Aktuelles
Institut
Forschung
Lehre
Konferenzen
Studiengang
Allgemeine Infos
Anwendungsfächer
Kontakt
Studienpläne
Stundenplan
Tipps zum Studium
Kontakt
Fragen und Unterlagen zur Bewerbung
Der Studiengang Medieninformatik wird eine begrenzte Anzahl Studienplätze haben. Das Auswahlverfahren ist in der Satzung zum Eignungsfeststellungsverfahren (PDF-Dokument (14k)) beschrieben, eine Mappe wird nicht verlangt.

Quereinsteiger beachten bitte unsere Hinweise.

Bewerbungsunterlagen erhalten Sie bei:
Zulassungsstelle
Beate Mendler
Dezernat II
- Studium und Lehre -
Robert-Koch-Str. 2/1
89081 Ulm
Tel.: 0731/50-2 20 61
Fax : 0731/50-2 20 74
mail:

Allgemeine Fragen zum Studium der Informatik/Medieninformatik:
Studienberatung InformatikZentrale Studienberatung der Universität Ulm
Markus Maucher und Martin Bader
Universität Ulm
James-Franck-Ring
89069 Ulm
Tel.: 0731 50 24106 / 50 24232
mail:
mail:
O27 Raum 532 oder Raum 508
Frau Westhauser
Universität Ulm
James-Franck-Ring
89069 Ulm
Tel.: 0731 50 22054
mail: studienberatung@uni-ulm.de

Ansprechpartner für Studierende der Medieninformatik:
Betreuung Medieninformatik (Design)Betreuung Medieninformatik (Allgemein)Prüfungsausschuss Informatik/Medieninformatik
Dipl. Designer Roland Barth
Universität Ulm
James-Franck-Ring
89069 Ulm
Tel.: 0731 50 313 19
mail:
O27 Raum 3215
Dipl.Inf. Marc Hermann
Universität Ulm
James-Franck-Ring
89069 Ulm
Tel.: 0731 50 313 20
mail:
O27 Raum 3215
Prof. Dr. Enno Ohlebusch
Universität Ulm
James-Franck-Ring
89069 Ulm
Tel.: 0731 50 242 57
mail:
O27 Raum 547

Hinweise für Quereinsteiger
Der Studiengang Medieninformatik ist zulassungsbeschränkt. Das bedeutet, eine einfache Umschreibung aus dem Studiengang Informatik ist nicht möglich. Das betrifft sowohl einen Wechsel in das erste als auch einen "Quereinstieg" in ein höheres Semester. Eine Möglichkeit des "Wechsels" besteht, wenn Interessierte sich ganz regulär um eine Zulassung bei der Zulassungsstelle bemühen (Bewerbungsfrist 15.1 fürs SS, 15.7. fürs WS). Sollten nicht alle Plätze belegt sein, werden diese noch freien Plätze bis auf die Zulassungszahl von insgesamt 100 pro Jahr aufgefüllt. Hierbei haben Hochschulortswechsler (die schon Medieninformatik an einer deutschen Uni studiert haben) Vorrang vor Quereinsteigern (die etwas anderes studiert haben). Innerhalb dieser beiden Gruppen erfolgt ggf. eine Auswahl nach erbrachten Studienleistungen.

Was das bringt? Z.B. wäre es möglich, sich zum nächsten Sommer- bzw. Wintersemester für Medieninformatik zu bewerben. Ist die Zulassung erfolgt, können Scheine und Prüfungen, die in der Diplominformatik abgelegt wurden, auf Antrag beim Prüfungsausschuss anerkannt werden. Dadurch steigt die Gesamtstudienzeit nicht zwangsläufig an, wenn im 3. und 4. Studiensemester die fehlenden Vorlesungen aus der Medieninformatik nachgeholt werden. Eventuell können aber Überschneidungen auftreten.

Wenn Interessierte schon ein Studium der Medieninformatik an einer anderen Universität Deutschlands begonnen haben, ist ein sogenannter "Hochschulortswechsel" möglich. Hier werden die entsprechenden Leistungen anerkannt, ggf. fehlende Leistungen sind nachzuholen.